25.11.2017

Mister X in Erfurt gejagt

Vom Flughafen über die Universität bis zum Europlatz. Am vergangenen Samstag machten sich die Jugendlichen der THW-Jugend Apolda zusammen mit ihren Betreuern mit dem Zug auf den Weg nach Erfurt, um gemeinsam mit den anderen Jugendgruppen aus der THW-Jugend Thüringen im Rahmen des Jahresabschlusses die Jagd nach Mister X zu starten. In Fünfergruppen mussten insgesamt sieben Mister X in Erfurt „gejagt“ werden. Hinweise bekamen die Betreuer der Gruppen über WhatsApp, fortbewegen durften die Gruppen sich nur mit Bus und Bahn, um Mister X zu fangen: Von der Fachhochschule, über die Universität, den Europaplatz, das Kaufhaus am Anger, den Flughafen bis hin zu Kino und Domplatz. Während der Jagd nach Mister X mussten sich die Jugendlichen und Betreuer nicht nur im Bus- und Straßenbahnnetz in Erfurt zurecht finden, sondern konnten gleichzeitig auch noch die wunderschöne Domstadt näher kennenlernen. Zum Abschluss des doch etwas verregneten Samstags fanden sich alle Jugendgruppen noch zu Siegerehrung und gemütlichem Beisammensein in der Sporthalle an der Schillerstraße zusammen. Glücklich und zufrieden machte sich die Jugendgruppe Apolda anschließend mit dem Zug zurück auf den Weg nach Niedertrebra.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: